Positive Interventionen bei der Behandlung von Kindern/Jugendlichen

  • 0

Positive Interventionen bei der Behandlung von Kindern/Jugendlichen

Positive Psychologie hat sich zum Ziel gesetzt die Grundlagen des Wohlbefindens zu erforschen und praktische Interventionen zu entwickeln wie Menschen Aufblühen können. Diese Interventionen sind sehr gut in Psychologischer Behandlung und Psychotherapie gerade bei Kindern und Jugendlichen einzusetzen, weil sie auf das Positive, Gelingende fokussieren und dadurch neue Denk- und Handlungsräume erschließen. Das Seminar beschreibt praxisorientiert und im Detail diese Interventionen und die Anwendung.

Details

Veranstalter: AAP - österreichische Akademie für Psychologie
Kosten: € 449,-inkl. Ust
Datum: 17. – 18.11.2017
Ort: Graz
Ja, ich möchte mich anmelden…

Referent

Dr. Philip Streit ist Vorstand des Instituts und der Akademie für Kind, Jugend und Familie, Member des IPPA Boards of Directors und Koordinator von Seligman Europe. Er ist Psychologe und Psychotherapeut.


  • 0

Neue Autorität: Das Geheimnis starker Eltern

Tags : 

Sechsteiliger Abendkurs mit Dr. Philip Streit

Bildungshaus Mariatrost Oktober 2017 bis Jänner 2018

Der sechsteilige Abendkurs Neue Autorität bietet für interessierte PsychologInnen, TherapeutInnen, LehrerInnen und Eltern eine sehr praxisorientierte Einführung in die Grundlagen der Neuen Autorität. Ziel des Abendkurses ist es, eine neue Haltung zu erleben, zu verstehen und auch einsetzen zu können. Um eben diesen Praxisbezug zu verstärken, werden Beispiele aus dem Arbeits- und Lebensbereich der Teilnehmenden bearbeitet und überprüft inwieweit das Werkzeug der Neuen Autorität hier brauchbar ist. Erleben Sie Neue Autorität als hocheffektives zusätzliches Werkzeug in Erziehung zu Hause und Betreuung. Der Abendkurs besteht aus sechs Einheiten und ist für PsychologInnen, PsychotherapeutInnen, Lebens- und SozialberaterInnen facheinschlägig anrechenbar.

Inhalte

3. Termin am 30. Oktober 2017:
Deeskalation und Unterstützung, Erziehung gelingt leichter und auch schwierige Verhaltensweisen sind leichter beherrschbar, wenn Sie in der Erziehung Unterstützung haben. Wie Sie sich diese Unterstützung organisieren ist Schwerpunkt dieses Abends.
5. Termin am 11. Dezember 2017:
Gesten der Versöhnung und Wiedergutmachungen. Wenn hoch schwieriges Verhalten auftritt, dann wird nicht nur Schaden an der betroffenen Person angerichtet, sondern auch an der ganzen Familie oder der ganzen Institution. Welche Möglichkeiten der Widergutmachung es gibt und welche Gesten der Versöhnung man setzen kann, davon handelt dieser Teil.
4. Termin am 27. November 2017:
Gewaltloser Widerstand. Einführung in das Konzept des Gewaltlosen Widerstandes als Mittel der Selbstveränderungen durch Eltern und Darstellung und Überbringen der klaren Position. Verschiedenen Arten des Widerstandes, wie Ankündigung, Telefonrunde, Nachgehen, Sit-In werden diskutiert und praktisch vorgestellt sowie geübt.
6. Termin am 8. Jänner 2018:
Integration des Durchgenommenen und Evaluierung der Beispiele.

 

Details

Teilnahmebetrag:
Einzeltermin:
200,- €
40,- €
Information: Tel: 0316 3911 31
Mail: office@mariatrost.at

Details als PDF-Datei
Uhrzeit: jeweils 18:00 bis 21:00 Uhr
Anmelden

 

Interessiert an der neuen Autorität? Hier finden Sie eine weitere Veranstaltung passend zum Thema.


  • 0

Willkommen auf meiner Seite

Liebe Freundinnen und Freunde, liebe Kollegen und Kolleginnen,

es ist soweit. Ich habe tatsächlich eine eigene Homepage!

Die Idee dahinter ist, dass sie zum einen das Wichtigste über mich erfahren und zum anderen über die aktuellsten Geschehnisse und meine Gedanken dazu informiert werden. Neben allgemeinen Informationen zu mir, meinem Veranstaltungskalender und ein paar exemplarischen Lehrmaterialien wird das Herzstück der Seite also mein Blog sein, auf dem ich mich regelmäßig äußern werde.

Ich hoffe, Sie werden mit der Seite so viel Freude haben, wie ich!

Liebe Grüße,
Philip Streit


Laden Sie Philip Streit als Gastredner ein!